Verwaltung

Weil Hausverwaltung Vertrauenssache ist

Der NÖ Haus- und Wohnungseigentümerverband steht als Ihr kompetenter Partner in sämtlichen technischen, juristischen und kaufmännischen Angelegenheiten auf der Seite der Eigentümer.

Aufgrund seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Immobilienmanagement hat sich der NÖ Haus- und Wohnungseigentümerverband den Ruf als Eigentums-, Miet- und Gewerbeobjektexperte erarbeitet.

Gerne erstellt Ihnen das Team der Realkanzlei NÖ Haus- und Wohnungseigentümerverband ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Verwaltungsangebot.

Leistungsspektrum

Unabhängig davon ob es sich um Mietzinsobjekte, Gewerbeimmobilien oder die Verwaltung eines WEG-Objektes handelt, bietet der NÖ Haus- und Wohnungseigentümerverband ein allumfassendes Dienstleistungspaket, welches an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst wird.

Die beiden Ziele – Ertragsoptimierung und völlige Kostentransparenz für den Eigentümer – werden nicht zuletzt durch eine genaue Aufbereitung von Zahlen und Fakten sowie durch die Nutzung der bestehenden und sich aus der Hausverwaltung ergebenden Synergiepotentiale erreicht.

Im Rahmen der Koordination und des Managements von

Mietzinsobjekten kommt der Hausverwaltung neben klassischen Hausverwaltungstätigkeiten die Aufgabe des Mietermanagements zu. Dazu zählt beispielsweise die Wohnungsübergabe bzw. –übernahme oder etwa die Vertretung der Eigentümer gegenüber Dritte.

Im Zuge der WEG-Verwaltung übernimmt die Hausverwaltung häufig die Tätigkeit eines Mediators und Vermittlers. Neben der technischen und kaufmännischen Verwaltung des Objektes gilt es den Kunden als fachwissender, neutraler und zuverlässiger Partner zur Verfügung zu stehen.

Full Service Paket

Abrechnungen
Auftragsvergabe
Buchführung
Eigentümerversammlung
Mietermanagement
Mietverträge
Mietzinsanpassung
Substanzerhaltung
Überwachung

 

Häufige Fragen

1. Mieter und Haushaltsversicherung
2. Mietbeginn (Mietvertrag, Zahlungen, etc.)
3. Aufkündigung des Mietvertrages
4. Ummeldung beim Magistrat (Meldezettel)
5. Abmeldung von Strom bzw. Wärme
6. Thermenwartung bzw. -reparatur

Mieter und Haushaltsversicherung

Mietbeginn

Der fertige Mietvertrag wird in dreifacher Ausfertigung vom Mietinteressenten unterfertigt. Zug um Zug hat der Mieter mit der Vertragsunterzeichnung folgende einmalige Zahlungen zu tätigen: Kaution (i.d.R. 3 Bruttomonatsmieten), Finanzamt-Vergebührung (1 % vom dreifachen Jahresmietzins) und im Falle der Vermittlung durch die Hausverwaltung eine

Unterzeichnung des Mietvertrages und Leistung der Zahlungen sind Grundvoraussetzung für die Übergabe des Mietobjektes. Sind diese Voraussetzungen erfüllt und der mietvertraglich bestimmte Mietbeginnzeitpunkt gekommen, kann das Mietobjekt an den Mieter übergeben werden. Dabei wird ein ausführliches Übergabeprotokoll durch die Hausverwaltung erstellt. Neben dem aktuellen Zustand des Mietobjektes, insbesondere bestehende Mängel, werden Strom- und Heizungszähler abgelesen und daraufhin die entsprechende Ummeldung auf den Neumieter getätigt.

Wird das Mietobjekt bei Auszug wieder in ordnungsgemäßen Zustand an die Hausverwaltung bzw. an den Eigentümer übergeben, wird die Kaution inkl. der bis dahin angefallenen Zinsen an den Mieter rückerstattet.

Aufkündigung des Mietvertrages

Das Kündigungsschreiben hat den Namen des Mieters, die Anschrift des zu kündigenden Mietobjektes und vor allem die aktuelle Telefonnummer sowie eine etwaige
E-Mail-Adresse zu enthalten.

Ummeldung beim Magistrat (Meldezettel)

Abmeldung von Strom bzw. Wärme

Kleinere Reparaturen bzw. Wartungen der Kombitherme sind durch den Mieter durchzuführen. Ein Austausch der Kombitherme liegt im Aufgabenbereich des Eigentümers.

Vertretung